Willkommen bei KPÖ Wien im 10. Bezirk

Rotes Favoriten - Aktuelle Ausgabe ist erschienen

Bezirk News Seit einigen Monaten erscheint die KPÖ-Bezirkszeitung ja in neuem, modernen Look.

Die aktuelle Ausgabe, die sich mit der Zukunft des Reumannplatzes beschäftigt, die aber auch einen Bericht über den ersten kommunistischen Bezirksrat in Favoriten im Jahr 1932 berichtet, ist kürzlich erschienen.

Hier die gesamte Zeitung

Oui. C'est possible.

Für manche Beobachter teils überraschende und teils umfangreiche weitere Zugeständnisse machte Frankreichs Präsident Emmanuel Macron der Protestbewegung in seiner gestrigen TV-Ansprache.* Ob sich die Protestbewegung damit schon zufrieden gibt, wird sich aber erst zeigen.

Didi Zach, Landessprecher der KPÖ-Wien und Mitglied des Bundesvorstands der KPÖ: "Das französische Beispiel zeigt uns eindrucksvoll wie schnell Ohnmacht und Lethargie in Aktivismus umschlagen kann, der politisch wirkmächtig wird."

Die Situation in Österreich ist zwar nicht mit jener in Frankreich vergleichbar. Doch zugleich, so Zach, "sollten sich die Führung des ÖGB und die hunderttausenden unzufriedenen ÖGB-Mitglieder von Frankreich inspirieren und motivieren lassen. Vieles was heute unrealistisch erscheint, ist möglich, sobald Erwerbstätige, Arbeitslose, junge Menschen und Pensionistinnen sich gemeinsam und konsequent gegen die Politik des sozialen Kahlschlags im Interesse einer kleinen Zahl von Euro-Milliardären verwehren. Mehr denn je gilt im Dezember 2018 die Feststellung `Wer kämpft kann verlieren. Wer nicht kämpft hat schon verloren'."

Ps.: Neben der vorläufigen Rücknahme div. Teuerungen hat Macron gestern u.a. die Erhöhung des Mindestlohns um 6,6 Prozent (auf rund 1.600 Euro bei einer 35 Stunden Woche) sowie Entlastungen für PensionistInnen angekündigt.

* https://orf.at/stories/3103808/

KPÖ-Favoriten hat eine neue Zeitung

Bezirk News Die neue Bezirkszeitung der KPÖ-Favoriten ist erschienen.

Es gibt Beiträge über Vor- und Nachteile der neuen Linienführung diverser Straßenbahnen, eine Nachlese zum 1. Mai u.v.a.m.

Viel Spass beim Lesen - Die neue Zeitung

Wohnen Infostand

Bezirk News Am Samstag, den 25. Mai sammelten die Favoritner Kommunisten bei einem Infostand Unterschriften für eine parlamentarische Petition. Neben vielen angeregten Gesprächen und Fragen unterschrieben viele unseren Aufruf:

Wohnen darf nicht arm machen!

Das sind die wichtigsten Forderungen:

• Einheitliche, niedrigere Obergrenzen für Mieten!

• Abschaffung der Maklerprovision für Mieterinnen und Mieter!

• Keine Privatisierungen öffentlichen Wohnraums!

• Ausweitung des kommunalen, öffentlichen Wohnbaus!

Buchengasse 100

Bezirk News Buchengasse 100

Geschichte einer Arbeiterfamilie

Unter diesem Titel erschien im April 2016 ein Buch der Favoritner Kommunistin „Ossy“ Oswalda Tonka.

Ihre Tochter Gitta hat nach dem Tod ihrer Mutter (1999) aus deren hinterlassenen Manuskripten ein Buch gemacht.

Ossy Tonka schildert darin den Kampf dreier Generationen einer Favoritner Arbeiterfamilie. Zunächst des Großvaters in der Sozialdemokratischen Partei und in der Gewerkschaft um die Jahrhundertwende, des Vaters für das Rote Wien in den 20er und 30er Jahren und schließlich den Kampf Ossy Tonkas gegen Faschismus und Krieg.

Sie beteiligte sich aktiv am Widerstand, darunter an Sabotageaktionen in Wehrbetrieben bis sie schließlich zu den jugoslawischen Partisanen floh, in deren Reihen sie gegen die Nazitruppen kämpfte. Dafür wurde sie 1986 von der jugoslawischen Regierung ausgezeichnet.

Ossy Tonka war nach der Befreiung ein aktives KPÖ-Mitglied der Favoritner Bezirksorganisation, engagierte sich kulturpolitisch, darunter im Theater der Scala und im Kommunistischen Kulturkreis. Ein besonderes Anliegen Ossys war, die Erinnerung an den antifaschistischen Widerstand wach zu halten.

Buchpräsentation

Datum: Mittwoch, 29. März 2017

Zeit: 19 Uhr

Ort: Volkshochschule Favoriten, Arthaberplatz 18

Weitere Infos Ossy Tonka

Buchengasse 100

Bezirk News Buchengasse 100

Geschichte einer Arbeiterfamilie

Unter diesem Titel erschien im April 2016 ein Buch der Favoritner Kommunistin „Ossy“ Oswalda Tonka.

Ihre Tochter Gitta hat nach dem Tod ihrer Mutter (1999) aus deren hinterlassenen Manuskripten ein Buch gemacht.

Ossy Tonka schildert darin den Kampf dreier Generationen einer Favoritner Arbeiterfamilie. Zunächst des Großvaters in der Sozialdemokratischen Partei und in der Gewerkschaft um die Jahrhundertwende, des Vaters für das Rote Wien in den 20er und 30er Jahren und schließlich den Kampf Ossy Tonkas gegen Faschismus und Krieg.

Sie beteiligte sich aktiv am Widerstand, darunter an Sabotageaktionen in Wehrbetrieben bis sie schließlich zu den jugoslawischen Partisanen floh, in deren Reihen sie gegen die Nazitruppen kämpfte. Dafür wurde sie 1986 von der jugoslawischen Regierung ausgezeichnet.

Ossy Tonka war nach der Befreiung ein aktives KPÖ-Mitglied der Favoritner Bezirksorganisation, engagierte sich kulturpolitisch, darunter im Theater der Scala und im Kommunistischen Kulturkreis. Ein besonderes Anliegen Ossys war, die Erinnerung an den antifaschistischen Widerstand wach zu halten.

Buchpräsentation Donnerstag, den 23. Febr.2017
um 19 Uhr
mit der Herausgeberin Gitta Tonka.
Im Gasthaus Praschl,
Quellenstraße 39
1100 Wien
Ein altes Gasthaus in der „Favoritner Kreta“, das seit 1923 existiert. Die antifaschistische Vergangenheit der Familie ist dokumentiert.
http://balkanstories.net/2016/12/27/ne-pozabi-ti-si-slovenka/

Kuba im Herbst 2016.

Bezirk News Kuba im Herbst 2016.

Eine kleine Reisegruppe erkundete den kubanischen Alltag in den Ostprovinzen der Insel, wenige Wochen vor dem Tod Fidel Catros.

Lichtbildervortrag von Michael Graber im Bezirkslokal der KPÖ.

Eingang Herzgasse 86-70 (Pernerstorferhof Troststr.68-70) bei 67er Haltestelle Neillreichgasse.

Dienstag 13.12., 18 Uhr

Gäste herzlich willkommen.

Buch-Fohmarkt

Bezirk News Bücherbasar der KPÖ-Favoriten

1100 Wien

Herzgasse 86-90

Neues zum Lesen -Flohmarkt

Immer neue Lieferungen:

Politik, Romane, Krimis, Kinderbücher, Kochbücher, Kunstbücher, Tierbücher, Lexika, alles für den Urlaub.

Alle Bücher zum Kilopreis!

Donnerstag 15. Dezember und Freitag 16. Dezember jeweils 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr,

Samstag 17. Dezember von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr.

Soll Bahnorama zur Ruine werden?

Bezirk News Bahnorama

Seit der Eröffnung des Hauptbahnhofs ist der Aussichtsturm „Bahnorama“ geschlossen. Groß kolportiert wurde, dass der Turm abgebaut und an anderer Stelle (wo auch immer) vom Betreiber weiter verwendet wird. Doch dem ist nicht so!

Nun steht der Turm in seiner ganzen Größe am Ende/Anfang der Fuzo mit voll eingerichteten Lokalräumen ungenutzt herum und wartet offensichtlich auf seinen Verfall. Hier muss etwas unternommen werden.

Wir glauben, dass es sicherlich viele Wienerinnen und Wiener neben einer ganzen Schar von Touristinnen und Touristen gibt, die die Aussicht über den Hauptbahnhof und das Stadtpanorama genießen würden. Also aufsperren und bewerben! Das würde der Entwicklung Favoritens sicherlich gut tun.

Neues zum Lesen - Flohmarkt

Bezirk News Bücherflohmarkt!

Neue Lieferungen:

Politik, Romane, Krimis, Kinderbücher, Kochbücher, Kunstbücher, Tierbücher, Lexika, diverse Jahrgänge "Spektrum der Wissenschaft" alles für den Urlaub.

Alle Bücher zum Kilopreis!

Donnerstag 23.Juni und Freitag 24.Juni jeweils 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr,

Samstag 25.Juni von 9:00 Uhr bis 13:00 Uhr.