Willkommen bei KPÖ Wien im 10. Bezirk

EUROPA ANDERS hat Kandidatur eingereicht

Großer Trubel herrschte gestern bei der Abgabe der Unterstützungserklärungen von EUROPA ANDERS im Innenministerium. Der Tenor der Anwesenden EA-AktivistInnen: "Wir sind da, wir stehen am Wahlzettel und wir machen Europa jetzt gemeinsam anders!"

"Am 25. Mai kann man ein anderes Europa wählen", verkündete Martin Ehrenhauser bei der Abgabe von über 2600 Unterstützungsunterschriften im Innenministerium in Wien.

Vor einer mit Pins gespickten Österreich-Landkarte, die die Unterstützerinnen und Unterstützer repräsentierten, sagte Ehrenhauser: "Wir sind in ganz Österreich zu Hause! Und wir sind die einzigen, die sich die Unterstützung in der Bevölkerung geholt haben. Denn tausende Menschen im ganzen Land wollen Europa Anders - alles Andersdenkende." so Martin Ehrenhauser voller Stolz.

Ehrenhauser bedankte sich bei den anwesenden Aktivistinnen und Aktivisten der Wahlallianz sowie bei allen UnterstützerInnen und insbesondere bei jenen, die auch auf der Straße unvermüdlich Unterstützungserklärungen gesammelt haben.

Jetzt eine Unterstützungserklärung für Europa Anders unterschreiben

Um bei der EU-Wahl antreten zu dürfen braucht Europa Anders 2.600 Unterstützungserklärungen. Es würde auch die Unterschrift eines Europaparlamentiers für den Antritt genügen, was uns unser Spitzenkandidat Martin Ehrenhauser auch angeboten hat. Das haben wir dankend abgelehnt, weil wir davon überzeugt sind, dass die Legitimation für den Wahlantritt aus der Bevölkerung kommen muss.

Die Unterstützungserklärung kannst du ab 11.3.2014 auf jedem beliebigen magistratischen Bezirksamt unterschreiben. Mach es bitte so früh wie möglich, damit wir schnell mit dem Sammeln fertig werden und uns voll und ganz auf die Wahl konzentrieren können. Danke!

Und so geht´s

  • Unterstützungserklärung ausdrucken - Diese findet sich hier
  • Du kannst sie schon Mal ausfüllen, nur unterschreiben darfst du sie erst am Amt

    Hier die Liste der Bezirksämter

    Achtung: es gelten Amtsstunden: D.h.: Montag - Freitag von 8 - 15.30 Uhr. Am Donnerstag zusätzlich bis 17.30 Uhr.

  • Mit Ausweis (Führerschein, Personalausweis, oder Reisepass) zu einem beliebigen Bezirksamt in Wien gehen. Wo du dort genau unterschreiben kannst, sollte immer gleich am Eingang ausgeschrieben sein. Ansonsten ist es meist beim Meldeamt.
  • Unterstützungserklärung und Ausweis vorlegen und unterschreiben
  • Unterstützungserklärung wieder mitnehmen und per Post ans Europa Anders schicken:

    Europa Anders z.H. KPÖ Drechslergasse 42 1140 Wien

    Und natürlich alle Freunde und Bekannte motivieren es dir gleich zu tun!

    Alle ÖsterreicherInnen ab 16 Jahren, sowie alle EU-BürgerInnen mit Hauptwohnsitz in Österreich (Registrierung für das Wählerregister am Gemeindeamt/Magistrat bis 11.3.2014 ist erforderlich) dürfen eine Unterstützungserklärung für Europa Anders abgeben. Eine Unterstützungserklärung kostet nichts, ist keine Verpflichtung zur Wahl, sondern ermöglich uns nur, dass wir auch Stimmzettel stehen dürfen.

  • Bücherflohmarkt

    Bezirk News


    Donnerstag den 5. Dezember 2013 bis Samstag, den 7. Dezember 2013

    Öffnungszeiten:

    Donnerstag und Freitag: 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr
    Samstag: 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr

    Info ist Anleitung zum Handeln

    Bezirk News Öffentliches Auftreten und informieren das gehört neben vielen Diskussionen zum "Tagesgeschäft" von KPÖ-Kandidaten wie Mag. Michael Graber bei einem Info-Stand am Viktor Adlermarkt.

    Bücherflohmarkt

    Bezirk News

    Donnerstag, 13. Juni 2013 bis Samstag, 15. Juni 2013

    Donnerstag und Freitag von 9:00 bis 17:00 Uhr

    Samstag von 9:00 bis 13:00 Uhr

    Jura Soyfer

    Bezirk News Samstag: 10. November 2012

    Im Parteilokal Troststraße 68/70

    Eingang Herzgasse

    Beginn 15.00 Uhr

    Jura Soyfer-Programm im Rahmen unserer Oktoberfeier

    1.und 2. September 2012: VS-Fest im Prater/Jesuitenwiese

    Bezirk News

    Seit 66 Jahren findet das schönste Familienfest Wiens auf der Jesuitenwiese im Prater statt. Und seit 66 Jahren sind die FavoritnerInnen mit dabei. Spiel, Sport und gute Unterhaltung bei einem ausgewogenen Kulturprogramm erfreuen die BesucherInnen. An zahlreichen Infopunkten kann man sich über Alternativen informieren und die Meinungen der Linken erfahren.

    Natürlich gibt es auch Kulinarisches aus der Region und weltweit.

    Das Programm auf:

    www.volksstimmefest.at

    Keinen Bock auf FPÖ-Lügen

    Bezirk News Vor kurzem flatterte in die Wiener Haushalte eine Hetzschrift der FPÖ, schön säuberlich namentlich adressiert, damit in jedem Mehrpersonenhaushalt der Papiermüll gesteigert wird. Es war nur eine Frage der Zeit bis die FPÖ mit Hetzschriften gegen das Flüchtlingshaus von Ute Bock zu Felde zieht. Neben diffamierenden Karikaturen und Unterstellungen wird Stimmung gegen das Haus und ihre BewohnerInnen betrieben.

    Doch nicht nur Ute Bock bekommt ihr „Fett“ ab, sondern auch die Stadtregierung. Denn wie kann sie es wagen, den Dr. Karl Lueger Ring in Universitätsring umzubenennen. „Gegen diesen ideologischen Feldzug“ wehrt sich die FPÖ und räumt gleichzeitig ein, „antisemitisch wäre er gewesen“.

    Das alles ist für die FPÖ „linker Gesinnungsterror“ und sie unterstellt sofort, ob nun auch nach dem „südamerikanischen Guerillaführer“ und „sozialistischen Massenmörder“ Che Guevara ein Ring benannt würde.

    Wir haben genug von den Lügen der FPÖ und entsorgen ihre Hetzschrift in die Rundablage.

    Genossin Maria Musial starb am 2.April im 93. Lebensjahr

    Die gelernte Friseuse Maria Musial leistete gemeinsam mit ihrem Mann unter dem Naziregime antifaschistische Widerstandsarbeit und wurde zu 6 Jahren und ihr Mann Ernst zu 12 Jahren Zuchthaus verurteilt.

    Nach der Befreiung und einigen Jahren glücklichen Familienlebens mußte Mizzi schwere Schicksalsschläge hinnehmen. Ihr Mann Ernst erkrankte schwer und mußte 18 Jahre von ihr gepflegt werden und 2010 starb ihre Tochter Christa.

    Trotz alledem, solange es ihr gesundheitlich möglich war, nahm sie an Aktivitäten der KPÖ-Favoriten teil und unterstützte den KZ-Verband, um das Andenken an die Opfer des Faschismus wach zu halten.

    Maifest der KPÖ-Favoriten

    Bezirk News Die KPÖ-Favoriten trifft sich - so wie jedes Jahr - um 8.45 - Quellenstraße/Fußgängerzone.

    --> von dort geht es zum Matzleinsdorferplatz zur KPÖ-Margareten und von dort weiter zur Albertina, wo der zentrale Treffpunkt der KPÖ ist.

    Abmarsch Albertina gegen 10.40 Uhr.

    Bei der Abschlusskundgebung vor dem Parlament spricht u.a. Giorgos Chondros, Mitglied des griechischen Linksbündnisses Syriza und Kandidat bei der Wahl am 6. Mai, über die Situation in Griechenland und den Kampf der Bevölkerung gegen die Spardiktate der Troika.

    Die Maifeier der KPÖ-Favoriten startet um 15 Uhr (Troststr. 68-70 - Eingang Herzgasse).

    Das Kulturprogramm bestreitet Ernst Toman mit seinem neuen Programm zu Theodor Kramer